Bundeslotsenkammer Lotsenbrüderschaften Lotsversetzwesen Downloads Links Sitemap Intern
Startseite Lotsenbrüderschaften Berufsinformationen

Lotsenbrüderschaften


Historie Seelotsgesetz Lotsenbrüderschaften Organe Aufgaben Lotsreviere Seelotsen - Hafenlotsen Konkurrenz Rolle des Lotsen Berufsinformationen Galerie

Seelotsen Einkommen Seelotsanwärter Nachwuchs

Kontakt Impressum Datenschutz

Zuständigkeiten der Außenstellen der GDWS


Die Bewerbung zum Seelotsanwärter ist - abhängig vom Revierwunsch - an unterschiedliche Verwaltungsstellen zu senden:

Die Außenstelle Nordwest der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt in Aurich ist zuständig für folgende Seelotsreviere:

SEELOTSREVIER LOTSENBRÜDERSCHAFT
Ems Emden (Emden)
Weser I Weser I (Bremen)
Weser II/ Jade Weser II/ Jade (Bremerhaven)


Die Außenstelle Nord der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt in Kiel ist zuständig für folgende Seelotsreviere:

SEELOTSREVIER LOTSENBRÜDERSCHAFT
Elbe Elbe (Hamburg)
Nord-Ostsee-Kanal I Nord-Ostsee-Kanal I (Brunsbüttel)
Nord-Ostsee-Kanal II/ Kieler Förde/ Trave/ Flensburger Förde Nord-Ostsee-Kanal II/ Kiel/ Lübeck/ Flensburg (Kiel)
Wismar/ Rostock/ Stralsund Wismar/ Rostock/ Stralsund (Warnemünde)


In Warnemünde unterhält die GDWS ASt Nord eine Außenstelle für das Seelotswesen.

Wie werde ich Seelotse?

2012 www.bundeslotsenkammer.de