Bundeslotsenkammer Lotsenbrüderschaften Lotsversetzwesen Downloads Links Sitemap Intern
Startseite Lotsversetzwesen

Lotsversetzwesen


Lotsbetriebsverein Karriere Finanzmittel Lotseinrichtungen Galerie

Kontakt Impressum

Rechtliche Basis

Gesetzliche Aufgabenfestlegung

Das zuverlässig funktionierende Seelotswesen braucht eine Infrastruktur, die es erlaubt, die gesetzlich geforderte ständige Verfügbarkeit von Seelotsen zu gewährleisten. Diese damit hoheitliche Aufgabe hat der Gesetzgeber in Konsequenz dem Bund zugeteilt.

Das Seelotsgesetz sieht eine Übertragung der Aufagbe an die Bundeslotsenkammer vor (vgl. §6 Nr. 2 SeeLG), die über die Allgemeine Lotsverordnung (vgl. §6 LVO) realisiert wurde. Die Bundeslotsenkammer hat die Aufgabe dem Lotsbetriebsverein e. V. (LBV) übertragen und dessen Hauptverwaltung in den eigenen Sitz integriert. Den Vorsitz führt der Vorsitzende der Bundeslotsenkammer.

Die Fachaufsicht über den LBV führt die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) über ihre Außenstellen Nord (Kiel) und Nordwest (Aurich).

Der Lotsbetriebsverein betreibt 4 Außenstellen in Emden, Bremerhaven, Cuxhaven und Kiel.

>weiter



2012 www.bundeslotsenkammer.de