Bundeslotsenkammer Lotsenbrüderschaften Lotsversetzwesen Downloads Links Sitemap Intern
Startseite Lotsversetzwesen Lotseinrichtungen

Lotsversetzwesen


Lotsbetriebsverein Karriere Finanzmittel Lotseinrichtungen Galerie

Kontakt Impressum

Versetzmittel und Stationen

Die schwimmenden Fahrzeuge des Lotsbetriebsvereins reichen von den relativ kleinen Versetzbooten im Nord-Ostsee-Kanal, die im Ein-Mann-Betrieb gefahren werden, bis hin zu den großen SWATH-Stationsschiffen vor den Flußmündungen in der Nordsee.

Alle Schiffe und Boote des Lotsbetriebsvereins haben den einen Zweck: Versorgung der Schiffe bzw. Lotsenstationen mit Seelotsen und Ausholen der Seelotsen an den äußeren Reviergrenzen.

Obgleich die meisten Versetzungen mit Schiffen durchgeführt werden, kommen auch Hubschrauber zum Einsatz.

Stationen und Versetzmittel

Ems

An der Ems befinden sich zwei Lotsenstationen: eine auf Borkum und eine in Emden.

Im Bild rechts das Lotsenboot am Anleger vor der Lotsenstation in Emden.

Borkum

Die Lotsenstation auf Borkum hat ständig 2 Lotsenboote im Einsatz und ein Boot in Reserve.

Lotsenboot vor Borkum

Emden

Die Lotsenstation in Emden hat ständig ein Lotsenboot im Einsatz und ein Boot in Reserve.

Weser

An der Weser befinden sich 3 Lotsenstationen: Außenweser (schwimmend), Geestemünde und Bremen. Damit wird das gesamte Weser/Jade-Revier bedient.

Im Bild rechts die drei SWATH-Lotsenstationsschiffe (SLSS).

Außenweser

An der Lotsenstation Außenweser befindet sich eine schwimmende Lotsenstation (Lotsenstationsschiff - LSS). Es ist ständig eines der 3 LSS auf vor Ort. Das LSS wird ständig begleitet von einem SWATH-Tender, der die Seelotsen versetzt und ausholt.

Großes Bild vom SWATH-Tender

Geestemünde

An der Geestemüdung in Bremerhaven befindet sich eine Lotsenstation mit zwei Lotsenversetzern: "Weserlotse" und "Kapitän Stroewhase"

Großes Bild von LVS "WESERLOTSE"

Bremen

In Bremen befindet sich eine Lotsenstation. Ein Lotsenboot ist hier nicht stationiert, weil die Seelotsen alle Fahrzeuge im Hafen über die Gangway besetzen und verlassen können.

Elbe

Die Elbe wird mit festen und schwimmenden Lotsenstationen versorgt.

Schwimmende Station:
- Außenelbe

Feste Stationen:
- Cuxhaven
- Brunsbüttel
- Hamburg

Im Bild rechts die drei SWATH-Lotsenstationsschiffe (SLSS)

Großes Bild von SWATH-LSS "ELBE" vor der Kugelbake

Außenelbe

Die Lotsenstation Außenelbe ist eine schwimmende Lotsenstation. Zum Einsatz kommen die SWATH-Lotsenstationschiffe (LSS) "Elbe", "Weser" oder "Hanse".

Einsatzbesatzung: 30 Mann

Die LSS werden ständig begleitet von den 2 SWATH-Tendern (1 Reservetender) "Döse", "Duhnen" und "Wangeroog"

Einsatzbesatzung: 4 Mann

Ein SWATH-Tender auf See

Cuxhaven

Die Station Cuxhaven ist zuständig für den Bereich Cuxhavener Hafen und ist Anlaufpunkt für Nachschubfahrten zur Lotsenstation Außenelbe.

Tender für Nachschubfahrt...

Brunsbüttel
Hamburg
Nord-Ostsee-Kanal

Versetzfahrzeuge: 2
Ständig im Einsatz: 2


Brunsbüttel Lotse

Brunsbüttel
Wechselstation Rüsterbergen

Versetzfahrzeuge: 2
Baujahr: 1994
Ständig im Einsatz: 2

Holtenau
Kieler Förde

Versetzfahrzeuge: 5
Ständig im Einsatz: 3

mehr...

Flensburger Förde
Trave

Versetzfahrzeuge: 2
Ständig im Einsatz: 1

Neubau in Schweden



2012 www.bundeslotsenkammer.de